Eupen 4700

Event One: Eastbelgica startet in die Saison

Der Kultursektor atmet auf: Ab sofort dürfen wieder Veranstaltungen in Innenräumen stattfinden. Eastbelgica startet direkt am Mittwochabend im Eupen Plaza in die neue Saison: mit einer etwas anderen Podiumsdiskussion über die Zukunft der Kultur in Ostbelgien.

"Das Konzept hatten wir schon vor Monaten beschlossen: Event One soll wirklich am Tag eins stattfinden", sagt Simen van Meensel, der Geschäftsführer von Eastbelgica. "Wir sind sehr, sehr froh, dass es jetzt endlich wieder losgehen kann." Thema des Abends: die Zukunft der Kultur in Ostbelgien. "Wir möchten eigentlich vor allem nochmal optimistisch in die Zukunft schauen. Mal nicht zu viel über Corona und Pandemien reden, sondern einfach nur: Wo geht der Kultursektor hin?" "Denn ich glaube, viele haben sich trotz der langen Pause doch sehr viele Gedanken zur Zukunft gemacht, über neue Konzepte und neue Wege nachgedacht. Und die möchten wir vorstellen: einerseits unsere eigenen Eastbelgica-Projekte, die jetzt neu anstehen, andererseits aber auch mit Experten, unter anderem auch mit der Kulturministerin und anderen Akteuren aus der Kulturszene, im Rahmen einer kleinen Podiumsdiskussion auf diese Zukunft und neue Chancen blicken." Bei einer Podiumsdiskussion über Kultur darf eins nicht fehlen: Kultur! Im Eupen Plaza stellen Künstler des Kunstforums Ostbelgien ihre Werke aus. Der junge Komponist David Kisser aus Eynatten präsentiert seine erste CD. "David Kisser hat Eigenkompositionen geschrieben für Klavier. Wir haben in den letzten Monaten die Produktion seiner ersten CD begleitet und heute Abend soll sie vorgestellt werden - natürlich mit Live-Musik." Die Veranstaltung beginnt Mittwochabend um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Mehr Informationen und Reservierung auf der Seite von Eastbelgica. Die Ausstellung des Kunstforums Ostbelgien ist ebenfalls zu sehen an drei Sonntagen (13., 20. und 27. Juni), jeweils von 14 bis 18 Uhr. [caption id="" align="aligncenter" width="590"] Komponist David Kisser aus Eynatten präsentiert seine erste CD (Bild: Moritz Kreis)[/caption]

Retrouvez l'article original sur BRF