Eupen 4700

Wochenmärkte in Eupen finden vorerst weiter statt

Die Wochenmärkte in der Eupener Ober- und Unterstadt finden vorerst wie gewohnt weiterhin statt.

Bürgermeisterin Claudia Niessen sagte dem BRF auf Nachfrage, dort gebe es zum Teil mehr Platz als in manchen Geschäften. Händler und Besucher verhielten sich zudem absolut diszipliniert. In der Eifel sind die Monatsmärkte im November und Dezember bereits abgesagt worden, darunter der Hubertusmarkt in Amel, der traditionell am 11. November abgehalten wird, und der Katharinenmarkt in St. Vith am dritten Dienstag im November.

Retrouvez l'article original sur BRF