Eupen 4700

Seniorenfahrdienst in Kettenis bewährt sich

Die Dorfgruppe Kettenis hat im Oktober einen Seniorenfahrdienst ins Leben gerufen. Der Dienst kommt gut an.

In Kettenis gibt es seit Oktober einen Seniorenfahrdienst. Den hat die Dorfgruppe ins Leben gerufen. Es gab eine dreimonatige Probezeit. Der Service scheint sich bewährt zu haben, denn es geht in diesem Jahr weiter. Bei Manfred Stoffels laufen innerhalb der Dorfgruppe Kettenis die Fäden für das Projekt zusammen. Zur Idee zu dem Fahrdienst sagt er: "Die Dorfgruppe Kettenis besteht schon seit über zehn Jahren. Sie bringt vier Mal im Jahr eine eigene Dorfzeitung heraus, die im Dorf gratis verteilt wird. Im Laufe der letzten Jahre haben sich einzelne Arbeitsgruppen gebildet - unter anderem eine Arbeitsgruppe Energie. Diese Arbeitsgruppe hat sich zur Aufgabe gemacht, einen Seniorenfahrdienst ins Leben zu rufen, um Bürger aus Kettenis in Orte zu bringen, in die sie normalerweise nicht hinkommen." Den Fahrdienst können alle Senioren ab 65 Jahren in Anspruch nehmen, die in der Gemeinde leben. "Die Fahrten werden generell freitags durchgeführt, weil wir nur dann ein Fahrzeug zur Verfügung haben. Die Fahrten können ab Donnerstag gebucht werden und werden nach Bedarf am Freitag ausgeführt", so Manfred Stoffels. Für die ersten drei Monate hat ein Automobilhändler der Dorfgruppe ein E-Auto zu Verfügung gestellt. Für die nächsten Monate wird es ein Elektro-Fahrzeug von der Stadt Eupen sein. Reservieren kann man den Seniorenfahrdienst über die Handynummer 0032/499 41 63 39. Die Fahrten finden in einem Umkreis von 15 Kilometern statt.

Retrouvez l'article original sur BRF