Eupen 4700

Kunst-Performance für Télévie: Jean Thomanne in der Eupener Galerie Fox

Die Eupener Galerie Fox hat seit ihrer Eröffnung im April 2018 schon einige bekannte Künstler ausgestellt. Mit dem Belgier Jean Thomanne präsentiert sie ab Freitag einen Maler, der gerade im frankophonen Landesteil in aller Munde ist. Das Besondere: Thomanne selbst wird die Ausstellung in Eupen mit einer Performance eröffnen - zugunsten der Krebsforschung im Rahmen der Kampagne Télévie.

"Wenn ich die Leinwand aufhänge, frage ich mich nicht, was ich darauf male. Sondern ob es genug Platz gibt, um das auszudrücken, was ich in dem Moment empfinde", erklärt Jean Thomanne. Diese Form des künstlerischen Ausdrucks hat den Eupener Galeristen Michael Bohn beeindruckt. Nachdem er Jean Thomanne bei einer Finissage kennengelernt hat, wollten beide zusammenarbeiten. "Diese unglaubliche Spontaneität, und wie er auch selber sagt: Er geht an ein Bild heran, ist bewaffnet mit seinem Werkzeug - Pinsel, Farben - und malt einfach drauflos. Das Resultat ist für mich extrem ausdrucksstark." Rund 30 Bilder hat Jean Thomanne mit nach Eupen gebracht. Darunter einige Werke, die vorher nie ausgestellt worden sind. Die Auswahl war spontan und emotional - wie seine Werke. "Es geht nicht um Schönheit, sondern um Gefühle. Wenn jemand vor dem Bild steht und etwas empfindet, habe ich schon gewonnen." Der in Visé aufgewachsene Künstler schwebt gerade auf einer Erfolgswelle. Zuletzt hat er noch in New York ausgestellt, nun zum ersten Mal in Ostbelgien. "Ich finde das ganz normal. Ich bin stolz, eine Gemeinschaft kennenzulernen, die mir noch ziemlich unbekannt ist. Ich freue mich, einige Werke in der Galerie Fox zeigen zu können." Das Besondere in Eupen: Jean Thomanne wird die Ausstellung mit einer Performance eröffnen. Live und vor Publikum will er bei der Vernissage ein Bild malen. Ohne Plan, nichts ist vorbereitet. Das Bild wird noch am selben Abend versteigert. Dass der Erlös der Aktion Télévie für die Krebsforschung zugute kommt, liegt Jean Thomanne besonders am Herzen. "Das ist etwas, was uns alle berührt. In allen Familien kommt so etwas vor. Niemand ist davor geschützt. Es ist eine gute Gelegenheit, ein großes Dankeschön zu sagen." Die Performance startet am Freitag (22. November 2019) um 19 Uhr in der Galerie Fox. Ergebnis und Ende offen. [caption id="" align="aligncenter" width="590"] Galerist Michael Bohn hat Künstler Jean Thomanne nach Eupen geholt (Bild: Michaela Brück/BRF)[/caption]

Retrouvez l'article original sur BRF