Bütgenbach 4750

18. Hallencup: Schalke-Fanclub baut Siegesserie weiter aus

Im Sport- und Freizeitzentrum Worriken in Bütgenbach fand am Samstag der 18. Hallencup der ostbelgischen Fanclubs statt. Der Wanderpokal landete zum vierten Mal in Folge beim Schalke Fanclub Ostbelgien.

Organisiert wurde das Ganze wie immer vom FC Köln-Fanclub "Cologne Power Eastbelgium", der in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiert. Mit der Erfahrung aus den vorherigen Turnieren läuft die Organisation mittlerweile reibungslos, auch wenn ein Feueralarm und eine lange Verletzungsunterbrechung dazwischen funkte. Auf dem Platz hatte sich der Vorstand der Cologne Power Eastbelgium noch einmal etwas mehr Spannung gewünscht, als in den letzten Jahren, in denen die Schalker Fans gleich drei Mal problemlos gewinnen konnten. Die Vorzeichen standen vor dem Halbfinale für Vorstandsmitglied Sandro Kreusch ganz gut. "Seit den ersten Spielen am Morgen hat man gemerkt, dass es ausgeglichener ist und es gab nicht nur einen Favoriten. Bei der Turnierleitung haben wir herumgerätselt, wer das Ding holen wird. Natürlich ist Schalke wieder im Halbfinale, aber Mannschaften wie Lüttich, der BVB oder Sankt Pauli waren mindestens genau so stark." Trotzdem fanden die Schalker erneut den Weg in das Finale, genauso wie die ostbelgischen Standard-Lüttich-Fans. Nach einer torlosen Partie ging es in ein spannendes Siebenmeterschießen. Am Ende waren es jedoch erneut die Schalker, die den Wanderpokal zum vierten Mal in Folge mit nach Hause nahmen. Im nächsten Jahr haben die Fanclubs dann die nächste Chance, die Schalker endlich zu entthronen.

Retrouvez l'article original sur BRF